Corona ist in aller Munde!

[et_pb_section admin_label=”section”]
[et_pb_row admin_label=”row”]
[et_pb_column type=”4_4″][et_pb_text admin_label=”Text”]

Corona als Chance! 

 

 

 

 

Das Thema Corona ist in aller Munde und dominiert seit gefühlt einer halben Ewigkeit die Medien. Durch die Ausgangssperre erfahren wir jetzt gerade drastische Einschnitte in unser Berufs- und Privatleben. Doch Panikmache und unreflektierte Kommentare zur aktuellen Situation werden uns hier bestimmt nicht weiterhelfen. Also setzen wir doch mal die positiven Aspekte in den Vordergrund und brainstormen, was wir mit unserer „geschenkten“ Zeit sinnvolles anstellen können:

DEN HAUSPUTZ ERLEDIGEN  

Ja ich weiß, die meisten von uns schieben ihn oft und lange vor sich her. Aber jetzt wird das „klar Schiffe machen“ zum willkommenen Zeitvertreib, wenn das nächste Mal Langeweile aufkommt. Musik an und ordentlich aufdrehen, dann läuft das Saugen, Putzen, Aufräumen, Entrümpeln, Kleiderschrank Ausmisten und Wohnung neu Umstellen, fast von ganz alleine. Und sind wir mal ehrlich: In einer aufgeräumten und sauberen Bude, fühlen wir uns doch alle am wohlsten.

DIE KLASSISCHE “TO DO LISTE” ABARBEITEN

Wir alle kennen doch diese eine „To Do Liste“ oder? Entweder haben wir sie als Notiz auf dem Handy oder sie klebt auf einen Zettel geschrieben am Kühlschrank. Dort sammeln sich kleine Dinge bis große Projekte an, die wir dann irgendwann mal erledigen wollen, wenn wir Zeit haben.  Jetzt ist Zeit, also ran an den Speck!

PLÄNE SCHMIEDEN UND & ZIELE SETZTEN

Träume, Pläne und große Ziele, die während des alltäglichen Lebens manchmal etwas mehr in den Hintergrund geraten, finden jetzt ausreichend Platz in eurem Kopf. Endlich ist die Zeit, um in aller Ruhe Pläne zu schmieden, sich Gedanken darüber zu machen, was die Zukunft  bringen soll und wann wir starten wollen, unsere Vorhaben in die Tat umzusetzen – ONE DAY or DAY ONE?!

NETFLIX SUCHTEN VS. BUCH LESEN

Da unser Hirn gerne beschäftigt ist, wird es in der ein oder anderen Sekunde bestimmt nach Input verlangen. Jetzt könnt ihr euch natürlich auf Krampf eine Netflixserie aus den verstaubten, abgelegenen Regalen des Internets ziehen, die ihr noch nicht durchgesuchtet habt und euch ganz entspannt berieseln lassen … oder ihr schnappt euch ein Buch aus eurem Interessensfeld und lasst euer Hirn etwas für eure Weiterbildung tun.

ZEIT NEHMEN & RELAXEN

Vieles im Alltag passiert sonst so nebenbei, viel zu schnell und wir erledigen unsere Aufgaben manchmal nur mit halbem A****.  Jetzt habt ihr Zeit euch zu entschleunigen und den kleinen Dingen des Lebens mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Schalft aus, startet mit einem ausgedehnten Frühstück in den Tag und verbringt eure Zeit mit Dingen, die sonst zu kurz kommen. Genießt euren Nachmittag mit einem Spaziergang an der frischen Luft und lasst den Abend auch gerne mal wieder mit einer ganz „oldschooligen“ Spielerunde ausklingen.
Also haben wir doch jede Menge Dinge, mit denen wir unsere Zeit füllen können. Den Kopf in den Sand stecken hat noch nie jemandem etwas gebracht. Vergessen wir auch nicht unsere menschliche Superpower! Besser als jede andere Spezies, können wir uns an äußere Umstände anpassen. Deshalb stehen wir in der Nahrungskette ganz oben. Also keine Panik auf der Titanik!
Wir sollten uns trotz alle dem bewusst sein, dass sich andere Länder über unsere ganzen „First World Problems“ kaputt lachen, weil sie dort ganz normal oder noch viel schlimmer sind. Aber werden wir hier mal nicht zu politisch.
Lasst uns die „geschenkte“ Zeit sinnvoll nutzen und das Beste daraus machen. Vor allem sollten wir aus unseren Fehlern lernen, denn jeder Bumerang den wir werfen, kommt bekanntlich irgendwann wieder zurück. Und jetzt mal ganz unter uns: Am Ende geht es den meisten von uns doch immer noch echt verdammt gut!

ACH, UND: 

Wenn du jetzt deinen Kleiderschrank so richtig ausgeräumt, geordnet und deine Klamotten aussortiert hast, ist da bestimmt wieder Platz für ein neues Rave Outfit oder Fan-Merchandise von deinem Lieblings DJ oder Festival. Also schau doch mal bei uns auf der Website vorbei: www.merchbros.de 

 

 

© Axel Stöhr im Auftrag für MERCH BROS

 [/et_pb_text][/et_pb_column]
[/et_pb_row]
[/et_pb_section]

Schreibe einen Kommentar

X